Regau zählt wohl zu den wenigen Gemeinden Oberösterreichs, in denen es so eine traditionsbewusste Bürgergarde gibt, auf die wir ganz besonders stolz sein dürfen. Bereits vor über 190 Jahren, im Jahr 1827, wurde die Bürgergarde ins Leben gerufen. Die Bürgergarde Regau mit ihrer Musikkapelle nimmt seit Jahren aktiv an der Gestaltung des Ortsgeschehens teil. Zahlreiche kirchliche Feste und Gemeindeveranstaltungen wurden durch ihre Mitwirkung verschönert und bereichert.

1814
Die Franzosenkriege sind zu Ende. Zwischen 1810 und 1816 gehörten das Innviertel und der Teil des Hausruckviertels westlich von Attersee und Ager zu Bayern. Regau war damals österreichischer Grenzort. Noch lange nach Kriegsende machten marodierende Soldaten der napoleonischen Heere die Gegend unsicher. Zum Schutz von Gut und Leben der Mitbürger bildete sich in Regau eine Bürgerwehr.

Das Uniformierte Bürgerkorps Regau besteht zur Zeit aus 90 ordentlichen Mitgliedern (davon 6 Marketenderinnen), 23 Reservemitgliedern und 29 unterstützenden Mitgliedern.

Joomla templates by a4joomla